Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Erfolgreich eingespart! Ein Jahr Stromspar-Check

Seit nunmehr einem Jahr sind die vier Stromsparhelfer des Arbeiter-Samariter-Bundes Falkensee im Havelland unterwegs, um Haushalten eine Energieberatung anzubieten. Eine Bilanz.

Rund 90.000 Kilowattstunden und über 18.000 EUR Energiekosten werden in einkommensschwachen Haushalten im Havelland jährlich eingespart. Das ist die erfolgreiche Bilanz, welche die Beteiligten des Stromsparchecks in diesen Tage ziehen.

Seit nunmehr einem Jahr sind die vier Stromsparhelfer des Arbeiter-Samariter-Bundes Falkensee im Havelland unterwegs, um Haushalten eine Energieberatung anzubieten und kostenlose Soforthilfen, darunter unter anderem Energiesparlampen, abschaltbare Steckdosenleisten und Durchflussbegrenzer für Wasserhähne auszuteilen.

124 Haushalte, die entweder Arbeitslosengeld II (auch Aufstocker), Grundsicherung, Sozialhilfe, Wohngeld oder Kinderzuschlag erhalten, haben bereits von der kostenlosen Beratung profitiert, erhielten Soforthilfen im Wert von über 70 EUR und sparen nun im Jahr bis zu 225 EUR Energie ein.

Das gemeinsame Projekt des Klimaschutzmanagements und des Jobcenters des Landkreises sowie des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bauen (BMUB) unterstützt und mit Mitteln aus dem nationalen Klimaschutzfond gefördert. Die Ziele des Projektes sind ambitioniert: Zum einen werden Langzeitarbeitslose in einer 100-stündigen Schulung zu Energiesparberatern ausgebildet, die auf Anfrage Beratungen vor Ort vornehmen. Zum anderen erhalten einkommensschwache Haushalte, auch jene, deren Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag (derzeit bei 1140 EUR/Monat) liegt, eine Beratung und Soforthilfen ohne jegliche Kosten. Unter gewissen Voraussetzungen besteht auch die Möglichkeit, den Austausch alter Kühlgeräte durch Neugeräte der Energieklasse A+++ mit einem 150 EUR Gutschein zu unterstützen.

Das Projekt Stromspar-Check geht weiter. Das Team des ASB führt regelmäßig Erstberatungen mit einem Stand vor den Jobcentern des Landkreises in Falkensee, Nauen und Rathenow durch und vereinbart auf Anfrage zeitnahe Vor-Ort-Termine.

Ansprechpartner des Projektes:

ASB-SSC Team ASB-Mehrgenerationenhaus

Falkenhagener Straße 101 A 13613 Falkensee

E-Mail: energiesparen@asb-falkensee.de

Telefon: 03322-4291000 Mobil: 0176–15622446