Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Was muss ich tun, wenn meine Tonne nicht vollständig entleert wurde?

Dass Müllbehälter nicht vollkommen entleert werden, ist vor allem bei starkem Frost nicht ungewöhnlich. Sie sollten Ihre Abfälle nur besonders verpackt in die Mülltonnen geben. Zerknülltes Zeitungspapier auf dem Tonnenboden sowie zwischen den Abfallschichten wirkt gut gegen ein Festfrieren. Feuchte Abfälle sollten außerdem gut abtropfen, bevor sie in Papier eingewickelt und dann in den Müll gegeben werden.

Bitte beachten Sie auch, dass unzulässiges Verdichten und Verhaken von sperrigen Abfällen dazu führen kann, dass die Mülltonnen nur teilweise entleert werden. Durch korrektes Befüllen, also ohne Verdichten / Einschlämmen und vorheriges Zerkleinern von sperrenden Abfällen, können Sie sicherstellen, dass die Entleerung stets vollständig erfolgt.

Sollten Sie zusätzliche Abfallmengen entsorgen wollen, nutzen Sie bitte die blauen Abfallsäcke mit dem Aufdruck "Müllsack Landkreis Havelland". Diese haben dasselbe Volumen wie ein 120-Liter-Abfallbehälter und sind zum Preis von 4,20 Euro in den Bürgerservicebüros des Landkreises und auf den Wertstoffhöfen des Landkreises (in Schwanebeck, Falkensee und Bölkershof) erhältlich. Sie können diesen dann analog zur Mülltonne beim nächsten Entsorgungstermin zur Abholung bereitstellen.

Zur Entscheidung über die weitere Verfahrensweise im Rahmen der Abfallgebührenerhebung wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Sachbearbeiter des Landkreises Havelland als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger.