Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Demografie-Fonds

Als Grundlage des gemeinsamen Agierens ist ein Fonds eingerichtet worden. Nachdem die Projektpartner zunächst eine Laufzeit von drei Jahren bis Ende 2013 vereinbart hatten, wurde schließlich die Projektphase bis zum 30.06.2017 verlängert. In diesen Fonds zahlen alle Projektpartner jährlich einen fest vereinbarten Geldbetrag ein.

Ergänzt durch die Förderung der Robert Bosch Stiftung wurden über den eingerichteten Fonds mittlerweile Mittel im Umfang von mehr als einer Mio. Euro für eine Projektförderung bereitgestellt. Die Gelder stehen dabei in erster Linie für die initiierten Modellprojekte zur Verfügung. Darüber hinaus werden aus dem Fonds Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit und der Evaluation des Projektes sowie der Personalkosten finanziert.

Die Projektpartner treffen sich in regelmäßigen Abständen im Rahmen des dazu gebildeten Lenkungsausschusses Demografie. In diesem Gremium wird über alle wichtigen Fragen und Projekte diskutiert und entschieden - so auch über die Mittelvergabe aus dem Fonds für konkrete Maßnahmen.

Unterhalb dieser Regieebene treffen sich im Rahmen von Arbeitsgruppen unterschiedlichste Akteure (Verwaltung, Vereine, Gesellschaften, Verbände, Ehrenamtliche...) zur Initiierung und Realisierung von Teiloprojekten in den beteiligten Modellregionen.

Partner des Demografie-Projektes

Im Rahmen einer am 12. März 2010 getroffenen und zum 1. Juli 2014 verlängerten gemeinsamen Vereinbarung haben sich verschiedene Partner unter finanzieller Beteiligung der Herausforderung des demographischen Wandels im Havelland zusammengetan:

Somit ist es dem Landkreis gelungen, alle Mittelzentren im Havelland sowie die Havelland-Kliniken Unternehmensgruppe als maßgeblichen Partner der Region im Bereich Pflege und Gesundheit und die Ämter des ländlichen Raums - auch in Rahmen interkommunaler Zusammenarbeit - für das Projekt zu gewinnen.