Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Ideen für das Havelland

Ideen für das Havelland entwickeln und somit die Zukunft des Landkreises mitgestalten - die Möglichkeit eröffnet die zweite Zukunftskonferenz

Das Innovationsbündnis Havelland auf eine noch breitere gesellschaftliche Basis stellen – das ist das Ziel der 2. Zukunftskonferenz des Innovationsbündnisses Havelland,

die am Donnerstag, den 7. Juni 2018, von 15 – 20 Uhr, in der Paretzer Kulturscheune stattfinden wird.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich hierfür anzumelden und sich dem Netzwerk anzuschließen.

Landrat Roger Lewandowski: „Das Havelland können wir nur gemeinsam mit den Menschen, die hier leben, arbeiten und wirken, voranbringen. Wir wollen schließlich nicht an ihnen vorbeiplanen.“

Die Initiatorin des Bündnisses Dr. Helga Breuninger fügt hinzu: „Wer Lust hat, sich an der Entwicklung des Havellandes zu beteiligen, kann sich gern einbringen. Wir wollen Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammenbringen, und ihnen die Möglichkeit geben, sich in ungezwungenem Rahmen und abseits von Hierarchien und eingefahrenen Strukturen in einem freien und inspirierenden Raum zu begegnen, sich auszutauschen und gemeinsam Neues zu entwickeln.“

Auf der Veranstaltung werden unter anderem die Ergebnisse der Thementische der 1. Zukunftskonferenz zu den Themenbereichen Familie, Arbeitsmarkt, Havelcon Valley und Identifikation mit der Region präsentiert, vertieft und weiterentwickelt. Ein Gesprächskreis wird thematisch derzeit noch offen gehalten, damit sich auch die hinzukommenden Netzwerkteilnehmer einbringen können.

Landrat: „Hinter den Oberbegriffen verbergen sich zum Teil schon sehr konkrete Projekte, deren Realisierungsmöglichkeiten auf der 2. Zukunftskonferenz besprochen werden. So steht derzeit beispielsweise die Idee im Raum, stillgelegte Bahnstrecken zu reaktivieren. Wir diskutieren, inwieweit wir junge Familien für alte Häuser und Höfe im Havelland begeistern und sie beim Kauf unterstützen können. Wir besprechen neue Bildungskonzepte, diskutieren Möglichkeiten zur Aktivierung möglicher Arbeitskräfte wie Rückkehrer, junge Mütter etc. und wir wollen das Image des Havellandes nach innen sowie nach außen mit diversen Maßnahmen stärken.“

Interessierte können sich gern anmelden unter folgender Emailadresse: almut.dietzfelbinger@helgabreuninger.de.

Alle weiteren Informationen und Fotos der letzten Veranstaltungen können hier eingesehen werden.

 

I n n o v a t i o n s b ü n d n i s  H a v e l l a n d

Das Innovationsbündnis Havelland ist auf eine Idee und Initiative von Dr. Helga Breuninger zurückzuführen, die in eine konkrete Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Havelland und der Helga Breuninger Stiftung im Jahr 2017 mündete, mit dem Ziel, ein Beteiligungsforum zu entwickeln, in dem Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammenkommen, um gemeinsam Ideen für das Havelland zu entwickeln. Auf einer ersten Zukunftskonferenz am 15. Februar dieses Jahres kamen rund 70 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft in der Paretz Akademie zusammen. Im Herbst soll das Innovationsbündnis Havelland dann auf einer dritten Konferenz in eine noch zu wählende Rechtsform gegossen werden.