Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Entsorgung von Haus- und Geschäftsmüll

Haus- und Geschäftsmüll wird in der grauen Tonne im Holsystem gesammelt. Hausmüll stammt aus privaten Haushaltungen, Geschäftsmüll aus anderen Herkunftsbereichen als private Haushaltungen (Läden, Praxen, Gaststätten, etc.). Es handelt sich um Restabfälle (gemischte Siedlungsabfälle), die nicht getrennt erfasst werden können und in der Restmülltonne gesammelt werden.

Die Abfallbehälter werden vom Landkreis Havelland als Öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger (ÖrE) in den Größen 120 l, 240 l, 360 l und 1.100 l zur Verfügung gestellt und am Abholtag, wenn sie herausgestellt werden, am angeschlossenen Objekt (Grundstück, Gewerbebetrieb, etc.) abgeholt. 1.100 l-Behälter werden vom Grundstück abgeholt und zurückgestellt. Vom Landkreis Havelland mit der Abholung beauftragt ist die HAW Havelländische Abfallentsorgungesellschaft mbH.

Voraussetzung für die Gestellung und Abholung der Behälter ist, dass die Grundstückseigentümer und Gewerbetreibenden ihrer Anschlusspflicht nachgekommen sind und sich an die öffentliche Abfallentsorgung des Landkreises Havelland haben anschließen lassen. Fomulare für die Anmeldung finden Sie hier: Formulare.

Die Behälterleerung findet in einem Abstand von 14 Tagen statt. Informationen zu den Tourenplänen finden Sie hier:  Tourenpläne.