Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Aktuelle Informationen und Dokumentationen

Coronavirus: Anlaufstellen für Unternehmen

Die Verordnung des Landes Brandenburg über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus in Brandenburg  wurde am 17.03.2020 veröffentlicht (im Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg GVBI. II - 2020, Nr. 10). Die aktualisierte Rechtsverordnung  ist heute, also am Tag nach der Verkündigung, in Kraft getreten (23.03.2020, 00.00 Uhr).


Auch können sich ab sofort Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, an die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), bzw. direkt  an die Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) wenden. Auf der entsprechenden Sonderseite der WFBB stehen täglich aktualisierte Informationen sowie die entsprechenden Formulare und Dokumente zum download bereit.
Für den Landkreis Havelland ist das Regionalcenter "Nordwest - Brandenburg" zuständig.

Hotline / erste telefonische Anlaufstelle der "WFBB": 0331 730 61 - 222
Den korrekten Ansprechpartner für den Landkreis Havelland finden Sie hier.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie steht in ständigen Kontakt mit der deutschen Wirtschaft zu den Auswirkungen des Virus und bereitet sich auf mögliche Herausforderungen vor. Aktuelle Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten erhalten Sie hier sowie über die eingerichteten Hotlines.
Hotline für Unternehmen: 030 18615 6187 (Mo-Fr 9.00 bis 17.00 Uhr)
Hotline für Bürger/innen: 030 16816 1515 (Mo-Fr 9.00 bis 17.00 Uhr)

Eine Zusammenfassung der Eckpunkte der "Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige" 
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht hier für Sie zum Abruf bereit.


Für die Beantragung von Kurzarbeitergeld gibt die Bundesagentur für Arbeit auf ihrer Internetseite fortwährend Informationen. Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zum Kurzarbeitergeld steht hier  für Sie zum Abruf bereit.


Das Team vom RegionalCenter Brandenburg a.d. Havel/Havelland der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam steht ebenfalls für Fragen zur Verfügung:
Telefon: 03381 5291 0, E-Mail: brb(at)ihk-potsdam.de


Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat viele wichtige Links und Tipps für Unternehmen zusammengestellt. Zudem werden auch Checklisten für die verschiedenen Phasen einer Krankheitswelle bereit gestellt.


Auf der Seite des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie werden Antworten auf häufig gestellte Fragen von Unternehmen und Beschäftigten abgebildet.


Informationen zur Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz durch Coronavirus.


Arbeitsrechtliche Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.


Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat Informationen über Hilfsprogramme und Fördermöglichkeiten zusammengestellt.


Die KfW bietet Kredite für Unternehmen  die von der Corona-Krise betroffen sind.


Um die Liquidität zu erhalten, können Unternehmen beim zuständigen Finanzamt Steuerstundungen beantragen. Der Antrag erfolgt formlos. Es wird jedoch empfohlen, Vorschläge zur Rückzahlung (Ratenzahlung, festes Datum, etc.) direkt auf dem Antrag zu vermerken.

Das Referat Wirtschaftsförderung aktualisiert die vorgenannten Informationen regelmäßig.
Mit Ihrem Anliegen können Sie sich auch jederzeit per email unter wirtschaft@havelland an uns wenden.
Unter den folgenden Kontakten  sind wir von Montag bis Donnerstag (08:00 - 17:00 Uhr) und Freitags (08:00 - 14:00 Uhr)
auch telefonisch erreichbar.
Aktuelle Informationen und Entwicklungen zum Coronavirus für den gesamten Landkreis Havelland finden Sie auch hier.