Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Auszug aus dem Gesetz über die Schulen im Land Brandenburg (Brandenburgisches Schulgesetz - BbgSchulG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 02. August 2002 (GVBl. I/02, (Nr. 08), S. 78) zuletzt geändert durch den Artikel 2 des Gesetzes vom 14. März 2014 (GVBl. I/14, (Nr. 14).

Abschnitt 6
Sonderpädagogische Förderung

Auszug aus § 29
Grundsätze, gemeinsamer Unterricht

(4) Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstellen nehmen Aufgaben im gemeinsamen Unterricht wahr und erbringen vorrangig für den schulischen Bereich ein wohnungsnahes sonderpädagogisches Förder- und Beratungsangebot, das auch präventive Maßnahmen für schulpflichtige Kinder und Jugendliche, die von einer Behinderung bedroht sind, umfasst. Noch nicht schulpflichtige Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich des Hörens, des Sehens oder der sprachlichen Entwicklung sollen im Rahmen spezieller Fördermaßnahmen von den fachlich jeweils zuständigen Sonderpädagogischen Förder- und Beratungsstellen betreut werden, wenn entsprechende Förderangebote anderer Träger nicht zumutbar erreicht werden können. Für das fachliche Personal der Sonderpädagogischen Förder- und Beratungsstellen gilt § 67 Abs. 2 entsprechend.

An wen wende ich mich?

Hauptstelle

  • Frau Marquardt
  • Poststraße 15
  • 14612 Falkensee
  • Telefon: 03322 239820
  • Telefax: 03322 2137973
  • E-Mail schreiben

Sitz:
Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle
Schule Am Akazienhof - Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen

Nebenstellen

  • Frau Engler
  • Baustr. 5
  • 14712 Rathenow
  • Telefon: 03385 512230

Sitz:
Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle
Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi

  • Frau Jait
  • Goethestr. 59/60
  • 14641 Nauen
  • Telefon: 03321 4035208

Sitz:
Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle