Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Beratungsstelle für Tuberkulosekranke

Die Tuberkulose ist eine ansteckende meldepflichtige bakterielle Erkrankung mit sehr langer Inkubationszeit von wenigen Wochen bis zu drei Jahren. In Deutschland ist die Zahl der Erkrankungen nach jahrelangem Rückgang stabil bis ansteigend. Weiterhin muss mit dem Neuauftreten von Erkrankungen bei Patienten, die früher an Tuberkulose erkrankt gewesen sind, als auch bei Besuchern von oder Migranten aus Hoch-Risikoländern, gerechnet werden.

Zwar ist z. B. das Risiko, sich anzustecken, wesentlich geringer als etwa bei Grippe, aber wegen ihres schleichenden und häufig bedrohlichen Verlaufs muss der Tuberkulose weiterhin große Beachtung geschenkt werden.

Das Gesundheitsamt berät betroffene Menschen und deren Angehörige. Es führt bei Menschen im Wohn- und Arbeitsumfeld so genannte Umgebungsuntersuchungen durch, um Ansteckungen bei Anderen auszuschließen. Gegebenenfalls überwacht es auch die Therapie bei Patienten und hält Kontakt zu behandelnden Ärzten und Kliniken.