Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Anliegen A-Z: Altersrente

Beschreibung

Die Altersgrenze für die Regelaltersrente (Regelaltersgrenze) wird im Zeitraum 2012 bis 2029 schrittweise von 65 auf 67 angehoben.
Beginnend mit dem Geburtsjahrgang 1947 erfolgt die Anhebung ab 2012 zunächst in Ein-Monats-, von 2024 an in Zwei-Monats-Schritten, so dass dann für Versicherte ab Jahrgang 1964 die Regelaltersgrenze von 67 Jahren gilt.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Altersrenten auch vor Erreichen des 67. Lebensjahres in Anspruch genommen werden.

Diese Voraussetzungen sind u.a. die Vollendung eines bestimmten Lebensjahres, die Erfüllung einer bestimmten Wartezeit (z.B. 35 oder 45 Versicherungsjahre), meistens ein bestimmter Umstand, z.B. Schwerbehinderung, sowie beim Bezug einer Altersrente vor der Regelaltersgrenze die Einhaltung bestimmter Hinzuverdienstgrenzen.

Als vorzeitige Altersrenten kommen in Frage:

  • Altersrente für besonders langjährig Versicherte (ab 63. bzw 65. Lebensjahr u.U. ohne Abschläge)
  • Altersrente für langjährig Versicherte
  • Altersrente für schwerbehinderte Menschen (min. GdB von 50)
  • Altersrente für langjährig unter Tage beschäftigten Bergleute
  • Altersrente für Frauen und Altersrente wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeit (nur noch möglich für vor 1952 geborene Personen)

Eine Altersrente sollte ca. 3-4 Monate vor dem gewünschten Rentenbeginn beantragt werden.

Unsere fachkundigen Mitarbeiter helfen Ihnen gern. Besuchen Sie uns zu einem persönlichen Gespräch.

Notwendige Kopien und Beglaubigungen von Dokumenten werden ebenfalls gefertigt. Weiterhin sind wir Ihnen bei der Aufnahme von Widersprüchen in rentenrechtlichen Angelegenheiten behilflich.

Um ihnen hier unnötige Wege- und Wartezeiten zu ersparen, bitten wir Sie um eine vorherige Terminvereinbarung.

Die Antragstellung erfolgt elektronisch in unseren Dienststellen des Bürgerservicebüros des Landkreises Havelland in Rathenow, Nauen und Falkensee.  

Weitere Informationen erhalten sie auch unter:

www.deutsche-rentenversicherung.de

Gebühren

  • gebührenfrei

Benötigte Unterlagen

  • gültiger Personalausweis,
  • Bankverbindung als IBAN-Nummer,
  • Krankenkassen-Chipkarte,
  • persönliche Steueridentifikationsnummer (11-stellig),
  • Ihre letzte Rentenauskunft bzw. aktuellen Versicherungsverlauf vom Rententräger,
  • evtl. Geburtsurkunde von einem leiblichen Kind (Original),
  • evtl. aktueller Bescheid vom Jobcenter bzw. Agentur für Arbeit,
  • evtl. weitere Unterlagen, je nach Einzelfall