Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Elektromobilität im Landkreis

Zurzeit sind 420 Elektrofahrzeuge im Landkreis zugelassen (Stand 30. September 2020). Im Oktober 2019 waren noch 244 Elektrofahrzeuge im Landkreis zugelassen. Die Anzahl an zugelassenen Elektrofahrzeugen im Gebiet des Landkreises hat sich dementsprechend innerhalb eines Jahres fast verdoppelt.

Es gibt bereits öffentlich zugängliche Ladesäulen in Wustermark, Falkensee, Schönwalde-Glien, Dallgow-Döberitz, Nauen und Rathenow. Auf den Seiten der Bundesnetzagentur. (Karte) sind die Standorte öffentlicher Ladesäulen verzeichnet und frei verfügbar. Da dort jedoch nicht alle Ladesäulen auftauchen hat die Verwaltung, die Standorte der Ladesäulen im Havelland in das Geobürgerportal des Landkreises eingepflegt. Dort sind neben den öffentlichen Ladesäulen (24/7) auch halb-öffentliche (mind. 12 h zugängig) und nichtöffentliche Ladesäulen (z. B. nur für Hotelgäste) einsehbar. Im Zuge der Erstellung des Elektromobilitätskonzepts wurden sogenannte Ladebedarfsräume definiert, die darstellen an welchen Punkten noch Potenzial für weitere Ladesäulen vorhanden ist.

Der Landkreis Havelland befindet sich damit im Bereich Elektromobilität bereits auf einem guten Weg. Der Ausbau der Ladeinfratruktur und die steigende Anzahl an Elektrofahrzeugen wird auch in Zukunft dazu beitragen die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor zu reduzieren und so unseren Klimaschutzzielen näher zu kommen.

Öffentliche Ladesäule am Kreishaus Nauen