Landkreis & Verwaltung
Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Fleischhygiene

 Die amtliche Fleischbeschau im Landkreis Havelland wird von beauftragten Tierärzten vorgenommen. Zu diesem Zweck ist der Landkreis in folgende Fleischbeschaubezirke aufgeteilt.

 

 

SONY DSC

Des Weiteren ist der Landkreis verpflichtet, bei jedem potentiellen Träger von Trichinen, der zum menschlichen Verzehr freigegeben werden soll, eine Untersuchung auf diesen Parasiten durchzuführen. Dazu steht dem Landkreis Havelland ein akkreditiertes Trichinenlabor zur Verfügung. Zur Probenabgabe stehen die 3 Bürgerservicebüros Nauen, Falkensee und Rathenow während der offiziellen Öffnungszeiten zur Verfügung. 

Gemäß der Änderung des § 4 Abs.2 Satz 1 Nr. 2  Tierischen Lebensmittel-Hygieneverordnung vom 19.06.2020 entfällt die Untersuchungspflicht auf Trichinen für Sumpfbiber (Nutria).

 Die Abgabe von Trichinenproben ist ab 2020 nur noch mit einer Ermächtigung zur Trichinenprobenentnahme für Jäger möglich. Den entsprechenden Antrag dazu finden Sie hier.

 

Das Amt für Landwirtschaft, Veterinär- und Lebensmittelüberwachung führt regelmäßig Schulung für Jäger zur Trichinenprobenentnahme durch. Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an: lebensmittel.futtermittel@havelland.de. Der genaue Schulungstermin wird nach ausreichender Interessenbekundung bekannt gegeben.

  • Die nächste Trichinenschulung findet am 15.09.2022 ab 17.00 Uhr im großen Sitzungssaal (Nr. 225) in der Goethestraße 59/60 in Nauen statt.

Achtung

Die Annahme der Trichinenproben erfolgt  über die Bürgerservicebüros zu den üblichen Sprechzeiten, von Montag bis Donnerstag ohne vorherige Terminvereinbarung.

Freitags allerdings werden die Jäger, die Proben abgeben wollen, gebeten, vorher am BSB zu klingeln (ggf. die am Eingang angegebene Telefonnummer zu kontaktieren) und anzugeben, dass sie Trichinenproben abgeben möchten.

Die Bezahlung erfolgt im BSB. Für havelländische Jäger entfällt die Gebühr von 5,00 € bis auf Weiteres komplett.  Nähere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Auch Blut- und Tupferproben (ASP) werden weiterhin angenommen.

Ansprechpartner

  • Frau Biermann/Sachgebietsleiterin
  • 03321-403-5508
  • 03321-403-35508
  • E-Mail schreiben