Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Schülerfahrkarten

Schülerfahrkarten zur Beförderung von Schülerinnen und Schülern zwischen Wohnung und Schule können von den Personensorgeberechtigten bzw. volljährigen Schülerinnen und Schülern vor dem beabsichtigten Beförderungsbeginn (in der Regel 6 Wochen) bei der Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH bestellt werden.

Für diese Bestellung ist das von der Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH vorgesehene Formular zu verwenden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Schülerfahrkarte online direkt über die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH zu beantragen.

Liegt eine Fahrkartenbestellung vor, trifft die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH hinsichtlich des zu entrichtenden Eigenanteils mit den Antragstellern eine entsprechende Zahlungsregelung und reicht die Schülerfahrkarten unmittelbar an diese aus. Zuschüsse des Landkreises werden unmittelbar an die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH ausgereicht.

An wen wende ich mich?

  • Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH
  • Ludwig-Jahn-Straße 1
  • 14641 Nauen
  • Tel.: 03321 8283-083
  • Fax: 03321 8283-089
  • E-Mail schreiben

Kundenbüro und Verkaufsstelle Nauen

Montag: 07:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Dienstag: 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Mittwoch: 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag: 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Freitag: 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr

In der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr bleibt das Kundenbüro in Nauen geschlossen.

 

Kundenbüro und Verkaufsstelle Rathenow

Montag: 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Dienstag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mittwoch: 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Donnerstag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag: geschlossen

Welche Rechtsvorschriften sind wichtig?

§ 112 des Gesetzes über die Schulen im Land Brandenburg (BbgSchulG)

Satzung des Landkreises Havelland über die Schülerbeförderung und die Gewährung von Zuschüssen zu den Schülerfahrtkosten vom 02.04.2004 (veröffentlicht im Amtsblatt für den Landkreis Havelland Nr. 09/2004), geändert durch die Zweite Änderungssatzung vom 27.05.2008 (veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 07/2008), zuletzt geändert durch die Dritte Änderungssatzung vom 02.07.2010 (veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 18/2010).

Zum besseren Verständnis hier die LESEFASSUNG dieser Satzung