Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr

Jagdbehörde

Die untere Jagdbehörde dient der Durchsetzung der im Bundesjagdgesetz und im Landesjagdgesetz geregelten Wildhege, der zweckmäßigen Gestaltung von Jagdbezirken sowie einer weidgerechten Jagddurchführung. Weiterhin überwacht die untere Jagdbehörde den Wildhandel und führt die Aufsicht über die Jagdgenossenschaften.

Für die Beantragung eines Jagdscheines, welcher vom 01.04. - 31.03. gültig ist, brauchen Sie :

  • Antragsformular (Erstantrag oder Antrag auf Verlängerung)
  • 1 Lichtbild (bei Erst- oder Neuantrag)
  • Nachweis über eine Jagdhaftpflichtversicherung gem. § 17 I BJagdG für den beantragten Zeitraum (1,2 oder 3 Jahre)
  • Zeugnis über die bestandene Jägerprüfung (bei Erstantrag)

 

 

Für die Ausübung der Jagd wird folgendes benötigt:

  • Jagderlaubnis für ein bestimmtes Jagdrevier (Pacht, Begehungsschein) oder eigenes Jagdgebiet
  • Erlaubnis der zuständigen Jagdbehörde (gültiger Jagdschein)