Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Kulturwochenende mit Offenen Ateliers und Museumstag im Havelland

Die landesweite Aktion Offene Ateliers, musste in diesem Jahr Corona-bedingt verschoben werden. Ein neuer Termin wurde mit dem letzten Oktoberwochenende, 24. und 25. Oktober 2020, gefunden.

Die landesweite Aktion Offene Ateliers, die seit mehr als 20 Jahren am ersten Maiwochenende durchgeführt wird, musste in diesem Jahr Corona-bedingt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Ein neuer Termin wurde mit dem letzten Oktoberwochenende, 24. und 25. Oktober 2020, gefunden. Am Samstag dieses Wochenendes findet außerdem der Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ in der westlichen Region Brandenburgs stattfindet.

Im Havelland laden an diesem Kulturwochenende 37 Ateliers, Werkstätten und Galerien ein, einen Blick in ihre Ateliers zu werfen. Nachdem im Frühjahr die Türen geschlossen bleiben mussten, können nun die Besucher an beiden Tagen die Gelegenheit ergreifen, Künstlerinnen und Künstlern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen – natürlich mit Corona-Abstand.

Beim Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ am Samstag, 24. Oktober 2020, öffnen im Havelland zehn Museen ihre Türen. Trotz der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen gibt es dabei wieder viel zu erleben, zu erfahren und zu bestaunen. Im Naturparkzentrum Westhavelland in Milow etwa werden Informationen zur Havelrenaturierung in einer Ausstellung gezeigt. Auf dem Gollenberg in Stölln wird um 13.03 Uhr das Landefest eröffnet und alles Wissenswerte über den Flugpionier Otto Lilienthal erfährt man im Lilienthal-Centrum.

In Rathenow lädt derweil das OptikIndustrieMuseum zum Vortrag „Die Treuhandanstalt und die Privatisierung der Rathenower Optischen Werke“ ein. Der Kolonistenhof in Großderschau präsentiert sich wieder mit dem beliebten Backofenfest und in Kleßen kann in diesem Jahr neben dem Spielzeugmuseum auch das neu eröffnete Kinderbuchmuseum besucht werden.

Im Ribbecker Fontane-Museum begrüßt der berühmte Dichter die Gäste höchstpersönlich in Form einer Projektion und im Schloss Paretz kann man die berühmten Paretzer Papiertapeten bestaunen. Der Richart-Hof in Nauen präsentiert die Ausstellung „Alltag in der DDR – 30 Jahre Wiedervereinigung“ und das Museum Falkensee eine Ausstellung mit grafischen Arbeiten von Thea Doro, Bernd Martin, Peter Reichert und Helmut Müller. Der Eintritt zu allen Häusern ist an diesem Tag frei.

Offene Ateliers im Havelland

Feuer und Flamme - Programm 2020