Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Havelland aktuell

07.08.2020Neustart Sprechstunde bei Konflikten mit dem Jugendamt ab 13. August in Nauen

Auf der Grundlage einer Vereinbarung mit dem Landkreis Havelland bietet BOJE e.V. wie bereits im vergangenen Jahr ab sofort wieder eine Sprechstunde…

Weiterlesen

06.08.2020Neue Beregnungsanlage sorgt für gleichmäßige Bewässerung beim ESV Lok Elstal

Landrat Roger Lewandowski hat die neue Beregnungsanlage auf dem Sportplatz des ESV Lok Elstal in der Gemeinde Wustermark offiziell eingeweiht. Die…

Weiterlesen

05.08.2020Landrat bedankt sich bei Ortsbesuch in Falkensee für schnelle Schutzmasken-Lieferung

Seinen diesjährigen Ortsbesuch in der Stadt Falkensee startete Landrat Roger Lewandowski bei der Firma Heemann OHG. Der heutige Fachgroßhandel für…

Weiterlesen

Bürgerservicebüro

Eingeschränkte Erreichbarkeit

In der Kreisverwaltung Havelland wird bis auf Weiteres der Besucherverkehr auf ein notwendiges Minimum reduziert, um die weitere Verbreitung des Coronavirus so gut wie möglich einzuschränken und gesundheitliche Risiken für Bürgerinnen/Bürger sowie Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter weitestgehend zu vermeiden. Die Sprechzeiten im Bürgerservicebüro sowie in den verschiedenen Verwaltungsbereichen bleiben trotz der Vorkehrungsmaßnahmen für dringliche Angelegenheiten weiterhin erhalten. Um sie wahrzunehmen ist nun eine vorherige Terminvereinbarung (telefonisch oder per E-Mail) erforderlich. Wo es geht, bitten wir Sie jedoch auf den persönlichen Kontakt zu verzichten und stattdessen auf die Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder Brief zurückzugreifen.

Telefonischer Kontakt

 

Achtung:

Das Gesundheitsamt macht keine unangemeldeten Hausbesuche im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Sollten Personen, verkleidet in Schutzanzügen, sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgeben und Zutritt in die Wohnung verlangen, ist dies zu verweigern. Mitarbeiter der Kreisverwaltung können und werden sich nach Aufforderung bei Hausbesuchen ausweisen. Wer sich unsicher ist, sollte das Gesundheitsamt kontaktieren und sich rückversichern.