Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Aktion zur Jugendbeteiligung gestartet

Der Landkreis Havelland möchte mit den Kindern und Jugendlichen aus der Region ins Gespräch kommen. Deshalb ruft die Kinder- und Jugendbeauftragte alle Mädchen und Jungen zur digitalen Jugendbeteiligungsaktion „Ihr fragt. Der Landkreis antwortet!“ auf.

Wie kann das Havelland jugendgerechter und für junge Leute attraktiver werden? Welche Fragen haben Kinder und Jugendliche an die Kreisverwaltung und den Landrat? Was interessiert die Mädchen und Jungen aus dem Havelland? Der Landkreis Havelland möchte mit den Kindern und Jugendlichen aus der Region ins Gespräch kommen. Deshalb ruft die Kinder- und Jugendbeauftragte des Kreises, Bianca Lange, alle Mädchen und Jungen zur digitalen Jugendbeteiligungsaktion „Ihr fragt. Der Landkreis antwortet!“ auf.

Alle Kinder und Jugendlichen bis 21 Jahre können ihre Fragen – egal zu welchem Thema, zu welcher Problematik oder zu welchem Dezernat bzw. Amt – ab sofort und bis zum 12. September 2021 ganz einfach per E-Mail an jugendbeauftragte@havelland.de schicken. Die Kreisverwaltung wird die eingereichten Fragen beantworten und auf der Homepage des Landkreises veröffentlichen, um allen Kindern und Jugendlichen die Antworten zugänglich zu machen. Jugendforen und Beteiligungsprojekte auf Kreis- und Gemeindeebene haben gezeigt, dass sich die jungen Einwohnerinnen und Einwohner politisch und gesellschaftlich engagieren möchten. Während der Corona-Pandemie waren Veranstaltungen mit einer großen Gruppe, wie beispielsweise Jugendforen, aufgrund der Einschränkungen aber nicht möglich. Daher will die Kinder- und Jugendbeauftragte auf digitalem Weg mit den Kindern und Jugendlichen ins Gespräch kommen. 

Ziel der Aktion ist es, die Ideen, Wünsche und Fragen der jungen Havelländerinnen und Havelländer sichtbarer und bekannter zu machen. „Nur, wenn wir als Landkreis die Interessen und Wünsche der Mädchen und Jungen kennen und auf ihre Fragen eingehen, kann eine erfolgreiche Kinder- und Jugendbeteiligung im Landkreis gelingen“, erklärt die Kinder- und Jugendbeauftragte Bianca Lange. „Ich erhoffe mir von der Aktion auch einen Input durch die Kinder und Jugendlichen, zu welchen Themen wir als Kreisverwaltung die nächsten Beteiligungsprojekte organisieren sollen.“

Der Aufruf zur Aktion sowie den QR-Code zum Verschicken und Teilen über Smartphones und soziale Medien finden alle interessierten Kinder und Jugendlichen HIER.