Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Gesundheitsamt bittet um Geduld

Aufgrund der steigenden Fallzahlen bittet die Amtsärztin insbesondere bei der telefonischen Betreuung von Corona-Betroffenen um Geduld.

Aufgrund der steigenden Fallzahlen für den Landkreis Havelland ist das Gesundheitsamt derzeit stark gefordert. Insbesondere bei der telefonischen Betreuung von Corona-Betroffenen sowie deren Kontaktpersonen bittet Amtsärztin Dr. Anna Müller die Bürgerinnen und Bürger um Geduld. „Das Gesundheitsamt arbeitet rund um die Uhr an der Bearbeitung jedes einzelnen Falles. Trotzdem kann nicht jede Frage sofort beantwortet werden.“

Zurzeit befinden sich 1350 Menschen in Quarantäne und werden telefonisch betreut. „Diese Zahlen machen die extreme Herausforderung deutlich, in jedem Einzelfall alle Kontakte zu ermitteln und die Betroffenen zu informieren. Dafür ist ein großer Zeitaufwand notwendig, der trotz deutlicher Verstärkung des Gesundheitsamtes nicht immer zu sofortiger Information der Betroffenen führt. Auch wenn das für Unmut bei Einzelnen sorgt, bitte ich im Sinne eines respektvollen Miteinanders, um Nachsicht.“