Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Reduzierter Besucherverkehr in der Kreisverwaltung

In der Kreisverwaltung Havelland wird bis auf Weiteres der Besucherverkehr auf ein notwendiges Minimum reduziert, um die weitere Verbreitung des Coronavirus so gut wie möglich einzuschränken und gesundheitliche Risiken für Bürger sowie Mitarbeiter weitestgehend zu vermeiden.

In der Kreisverwaltung Havelland wird bis auf Weiteres der Besucherverkehr auf ein notwendiges Minimum reduziert, um die weitere Verbreitung des Coronavirus so gut wie möglich einzuschränken und gesundheitliche Risiken für Bürger sowie Mitarbeiter weitestgehend zu vermeiden.

Die Sprechzeiten in den verschiedenen Verwaltungsbereichen bleiben trotz der Vorkehrungsmaßnahmen aber weiterhin erhalten. Um sie wahrzunehmen ist nun lediglich eine vorherige Terminvereinbarung (telefonisch oder per E-Mail) erforderlich. Die Bürger sind zudem angehalten, in der aktuellen Situation nur dringliche Anliegen vorzutragen, die nicht auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden können.

In der Musik- und Kunstschule Havelland sowie in der Volkshochschule Havelland wird darüber hinaus der Unterricht zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt. Auch alle Konzerte und andere Veranstaltungen in diesem Zeitraum entfallen dort. Ebenfalls abgesagt ist der für den 23. März 2020 angesetzte Kreistag.

Im Havelland gibt es mit Stand vom 16. März 2020, 16.30 Uhr, vier bestätigte Corona-Infektionen. Alle Erkrankten befinden sich in häuslicher Quarantäne und werden durch die Gesundheitsbehörden überwacht.

Allgemeine Handlungsempfehlungen sowie weitere Informationen zum Coronavirus hat der Landkreis Havelland im Internet unter www.havelland.de/coronavirus für die Bürgerinnen und Bürger zusammengetragen. Dort sind auch vier Allgemeinverfügungen des Landkreises zum Umgang mit dem Coronavirus zu finden. Ferner hat das Gesundheitsamt eine Hotline eingerichtet: Unter der Telefonnummer 03385/551 71 19 können Bürger montags und dienstags von 9 bis 18 Uhr, mittwochs und donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 14.30 Uhr Fragen zum Coronavirus stellen.