Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Umweltamt informiert über neuen KfW-Zuschuss für private Ladestationen

Seit dem 24. November 2020 bezuschusst der Bund den Kauf sowie die Installation von privaten Ladestationen für Mieter, Eigentümer und Vermieter mit 900 Euro pro Ladepunkt.

Seit dem 24. November 2020 bezuschusst der Bund den Kauf sowie die Installation von privaten Ladestationen für Mieter, Eigentümer und Vermieter mit 900 Euro pro Ladepunkt. Eine entsprechende Förderung kann bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Darüber informiert das Umweltamt des Landkreises Havelland.

Der KfW-Zuschuss 440 Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude muss demnach gestellt werden, bevor die Ladestation bestellt wird. Den Zuschuss erhält man dann nach Abschluss des Vorhabens. Gefördert werden Lademöglichkeiten mit 11 Kilowatt Ladeleistung, die ausschließlich im privaten Gebrauch sind und mit 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien gespeist werden. Zudem muss die Ladestation intelligent steuerbar sein. Weitere Informationen sind im Internet unter www.kfw.de zu finden.