Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Garlitz wird Zweiter bei "Unser Dorf hat Zukunft"

Große Freude in Garlitz: Als Zweitplatzierte beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" vertreten die Garlitzer Brandenburg beim Bundeswettbewerb

Garlitz wurde am 13. September zum zweiten Sieger des 10. Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ gekürt. Die Auszeichnung überreichte Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Jens Graf. Auf den ersten Platz kam die Spreewaldgemeinde Dissen, allerdings mit nur knappem Vorsprung vor Garlitz. Beide Siegergemeinden vertreten Brandenburg nun im anstehenden Bundeswettbewerb.

Landrat Roger Lewandowski zeigt sich hocherfreut über die Auszeichnung: „Der zweite Platz ist der verdiente Lohn für das großartige Engagement der Garlitzer mit der Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe an der Spitze. Garlitz mit seinen 402 Einwohnern zeigt, was man selbst in einer kleinen Gemeinde alles bewegen kann, wenn man zusammensteht, Visionen hat und diese mit Freude, Tatendrang und Ausdauer gemeinsam umsetzt.

Garlitz ist Inspiration und Vorbild für andere Dörfer und Gemeinschaften. Dieser Erfolg macht mich unheimlich stolz. Die Garlitzer haben mit ihrem Erfolg nicht nur ihren Ort landesweit bekannter gemacht, sondern auch unseren Landkreis. Ich bin mir sicher, sie werden das Havelland auf Bundesebene hervorragend vertreten.“

Die Bewertungskommission beeindruckte in Garlitz insbesondere, wie die Bürgerinnen und Bürger ihre Zukunft aktiv gestalten. Im Rahmen des sogenannten „Garlitzer Stammtisches“ haben die Garlitzer in Form von verschiedenen Workshop-Reihen Ideen und Vorschläge erarbeitet, wie sich Garlitz bis zum Jahr 2030 entwickeln soll. Eine Evaluierung des Umsetzungsstandes nach fünf Jahren ist für die Garlitzer ebenso selbstverständlich wie ein Patenschafts-Modell, dass die Umsetzung der im Rahmen des „Garlitzer Stammtisches“ entwickelten Vorhaben erfolgreich befördern soll. Bemerkenswert ist zudem, dass die Garlitzer in Form des Garlitzer Geschichtenwegs regionale Geschichte erlebbar machen und den Besucher an der historischen Entwicklung und Veränderung von Garlitz teilhaben lassen.