Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Den Jahreswechsel im Landkreis Havelland mit besonderer Vorsicht feiern

Mit Stand vom Mittwoch, den 30. Dezember 2020, wurden im Landkreis Havelland seit Beginn der Corona-Pandemie 2301 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Davon gelten 1689 Personen inzwischen als genesen und 33 Havelländer sind mit Covid-19 verstorben. Aktuell sind 579 Havelländer mit dem Coronavirus infiziert. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz (Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage) liegt bei 150,92.

Mit Stand vom Mittwoch, den 30. Dezember 2020, wurden im Landkreis Havelland seit Beginn der Corona-Pandemie 2301 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Davon gelten 1689 Personen inzwischen als genesen und 33 Havelländer sind mit Covid-19 verstorben. Aktuell sind 579 Havelländer mit dem Coronavirus infiziert. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz (Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage) liegt bei 150,92.

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels weist der Landkreis erneut auf die bestehenden Schutzmaßnahmen hin. Private Zusammenkünfte sind gemäß der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg nur mit Personen des eigenen Haushalts sowie mit Personen eines weiteren Haushalts gestattet. Insgesamt darf die Personenanzahl jedoch nicht mehr als 5 sein. Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr werden dabei nicht mitgerechnet. 

Um die aktuell stark belasteten Krankenhäuser, Rettungsdienste und Notfallambulanzen zu entlasten, wird vom Gebrauch jeglicher Pyrotechnik auch im privaten Freundes- sowie Familienkreis dringend abgeraten. An den folgenden öffentlichen Plätzen in Falkensee, Ketzin/Havel und der Stadt Premnitz ist das Zünden von Feuerwerk vom 31. Dezember 2020 ab 0 Uhr bis zum 1. Januar 2021 um 24 Uhr per Allgemeinverfügung vom 23.12.2020 untersagt:

  • in der Stadt Falkensee
    • im direkten Bahnhofsumfeld,
    • auf dem Campusplatz rund um die Bibliothek,
    • auf dem Platz vor der alten Stadthalle und
    • am Falkenhagener Anger zwischen Falkenhagener Straße, Kirchstraße, Freimuthstraße und Bahnhofstraße,
  • in der Stadt Ketzin/Havel
    • auf dem Marktplatz einschließlich der anliegenden Kreuzungsbereiche Rathausstraße, Friedrichstraße, Albrechtstraße,
    • im Kreuzungsbereich Rathausstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße,
    • im Kreuzungsbereich Falkenrehder Chaussee/Nauener Straße,
    • auf der Großen Festwiese und der Havelpromenade,
    • auf den Parkplätzen vor den Supermärkten (Edeka, Lidl, Netto) und
    • auf dem Parkplatz Werderdammstraße in Paretz und
  • in der Stadt Premnitz
    • der öffentliche Raum entlang der Bundesstraße 102, einschließlich der Ortslage Döberitz
    • sowie der öffentliche Bereich um den Premnitzer See.

Alle geltenden Maßnahmen und Verordnungen sind unter Coronavirus zu finden. Dort steht zudem eine Online-Formular zur Verfügung, welches von betroffenen Personen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, wie Verdachtspersonen oder Kontaktpersonen, zur Datenübermittlung genutzt werden kann.

Ferner ruft die Landkreisverwaltung Havelland die Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Initiative #pflegereserve auf. Um die Einsatzkräfte vor Ort zu entlasten, können sich Personen mit Pflegehintergrund und verfügbaren Kapazitäten unter Pflegereserve Brandenburg melden.