Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Feuerwehr-Kreisausbilder üben Personenrettung

Zu einer Fortbildung im Feuerwehrtechnischen Zentrum (FTZ) in Friesack hat Kreisbrandmeister Lothar Schneider kürzlich die Kreisausbilder für Technische Hilfeleistung aus den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Havelland eingeladen.

Zu einer Fortbildung im Feuerwehrtechnischen Zentrum (FTZ) in Friesack hat Kreisbrandmeister Lothar Schneider kürzlich die Kreisausbilder für Technische Hilfeleistung aus den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Havelland eingeladen. Ziel der Fortbildung war es, eingeklemmte Personen aus einem modernen Fahrzeug unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorgaben sowie der Fahrzeugeigenschaften zu befreien.

„Die Entwicklungen in der Automobilindustrie stellen die Einsatzkräfte immer wieder vor neue Herausforderungen“, sagt Lothar Schneider. „Die unterschiedlichen Antriebsarten, stetig neuartige verbaute Materialien sowie hochtechnisierte Sicherheitssysteme erschweren zunehmend die Rettungseinsätze.“ Um die Einsätze zu optimieren und neue Erkenntnisse beim Umgang mit der neuen Fahrzeugtechnik in die zukünftigen Kreisausbildungen einfließen lassen zu können, organisierte der Kreisbrandmeister daher die Ausbildung mit den Kreisausbildern.

Dabei wurde geübt, wie eingeklemmte Personen mit den vorhandenen und vertrauten Rettungsgeräten (hydraulische Schere, Spreizer und Zylinder) schnellstmöglich aus einem modernen Transporter befreit werden können. „Durch die stabile Fahrzeugkarosserie ist die Rettung von eingeklemmten Personen weitaus anspruchsvoller“, so Kreisbrandmeister Schneider. „Zudem waren in dem Fahrzeug neueste Sicherheitsausstattungen verbaut, sodass eine völlig neuartige strategische Ausrichtung der eingeleiteten Rettung erforderlich wurde. An einem neuen Transporter üben zu dürfen, war eine Erfahrung mit hohem Lehrcharakter, wodurch wichtige neue Erkenntnisse für die zukünftige Ausrichtung der Kreisausbildungen in der Technischen Hilfeleistung resultieren.“

Im Regelfall werden bei dieser Art der Ausbildung für die Freiwilligen Feuerwehren im Grundlehrgang zur Technischen Hilfeleistung ausschließlich alte, ausgesonderte Fahrzeuge verwendet. „Mein besonderer Dank gilt daher der Firma MAN Academy München/Außenstelle Berlin und Rüdiger Kühne als zuständiger Mitarbeiter, die uns für diese besondere Ausbildungsgelegenheit zwei neue MAN-Transporter mit aktuellster Sicherheitsausstattung zur Verfügung gestellt haben“, sagt Lothar Schneider. „In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei der Firma Frank Ebel Autoverwertung Zeestow herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die regelmäßige Bereitstellung von Fahrzeugen für die Durchführung der Kreisausbildung bedanken.“