Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Impfangebot für Schüler aus dem Havelland

Am 21. August können sich Schüler ab 12 Jahren in Falkensee und Rathenow vom Impfteam der Johanniter gegen das Coronavirus impfen lassen.

Ein Impftag für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren ist am 21. August 2021 in den havelländischen Impfzentren in Falkensee und in Rathenow geplant. Die Corona-Schutzimpfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer finden dort jeweils von 8 bis 15 Uhr statt. Eine Terminvereinbarung ist für den Schülerimpftag nicht erforderlich, jedoch müssen Schüler unter 18 Jahren von einem Elternteil begleitet werden.

Entsprechend eines Beschlusses der Gesundheitsministerkonferenz von Bund und Ländern können mittlerweile auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gegen das Coronavirus geimpft werden, sofern eine ärztliche Aufklärung erfolgt und die Erziehungsberechtigten der Impfung zustimmen. Im Landkreis Havelland wird es für die betreffende Altersgruppe ein spezielles Impfangebot außerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeiten in den Impfzentren in Falkensee (Stadthalle, Scharenbergstraße 15) und in Rathenow (Havellandhalle, Schopenhauerstraße 35) geben. „Am 21. August 2021 stehen dabei zunächst die Erstimpfungen an, bevor drei Wochen später, am 11. September 2021, die Zweitimpfungen folgen“, erklärt Michael Koch, derzeit Leiter des Corona-Krisenstabes im Havelland.

Schüler im Alter von 12 bis 17 Jahren, die das Impfangebot wahrnehmen möchten, müssen in Begleitung eines Elternteils bzw. einer erziehungs- oder sorgeberechtigen Person ins Impfzentrum kommen. Ein zugelassener Arzt der Johanniter wird vor Ort ein Aufklärungsgespräch führen. Volljährige Schüler ab 18 Jahren können das Angebot auch ohne elterliche Begleitung in Anspruch nehmen. „Mit Blick auf das gerade gestartete Schuljahr möchte ich alle Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern dazu aufrufen, von dem Impfangebot für Jugendliche Gebrauch zu machen“, so Michael Koch. Zur Impfung sind die Versichertenkarte sowie der Impfausweis (soweit vorhanden) mitzubringen. Im Internet können weitere notwendige Unterlagen unter www.brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.