Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Unser Dorf hat Zukunft: Kreiswettbewerb um ein Jahr verschoben

Der Landkreis Havelland hat die Durchführung des 11. Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ aufgrund der Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verschoben. Die Anmeldefrist wurde entsprechend auf den 30. Juni 2021 verlängert.

Der Landkreis Havelland hat die Durchführung des 11. Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ aufgrund der Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verschoben. Die Anmeldefrist wurde entsprechend auf den 30. Juni 2021 verlängert. Auch Landes- und Bundeswettbewerb finden ein Jahr später statt als ursprünglich geplant. Interessierte Gemeinden können sich unterdessen für einen Workshop anmelden, um sich Tipps und Anregungen für den Wettbewerb zu holen.

Die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen zur Teilnahme am Kreiswettbewerb bleiben bis auf die zeitliche Verschiebung gleich. Mitmachen können demnach alle Gemeinden oder Gemeindeteile mit bis zu 3000 Einwohnern. Aufgerufen sind dabei Dorfgemeinschaften, die sich gemeinschaftlich Ziele gesetzt haben und diese aktiv verfolgen. Nicht allein der Zustand des Dorfes steht bei dem Wettbewerb im Vordergrund, sondern vor allem auch Aktivitäten, die zur sozialen und kulturellen Integration von Jung und Alt beitragen sowie die Sicherung der Lebensqualität in den ländlichen Kommunen verfolgen.

Bewerbungen sind schriftlich an den Landkreis Havelland, Amt für Landwirtschaft, Veterinär- und Lebensmittelüberwachung, Goethestraße 59/60 in Nauen, zu richten. Das entsprechende Bewerbungsformular sowie weitere Informationen sind im Internet unter www.havelland.de/dorfwettbewerb zu finden. Eine Bewertungskommission wird die teilnehmenden Orte voraussichtlich in der Zeit vom 30. August bis zum 3. September 2021 aufsuchen, um sie zu besichtigten.

Später findet dann eine offizielle Auswertungsveranstaltung statt, bei der die Platzierungen verkündet und die Preisgelder vergeben werden. Der Sieger des Kreiswettbewerbs darf außerdem am Landeswettbewerb 2022 teilnehmen. Beteiligen sich auf Kreisebene mehr als neun Dörfer, wird auch der Zweitplatzierte für den Landesausscheid angemeldet. Beim 11. Kreiswettbewerb werden darüber hinaus bei herausragenden Leistungen zum ersten Mal Sonderpreise von der LAG Havelland sowie vom Demografie-Forum Havelland vergeben.

Gemeinden, die sich für eine Teilnahme interessieren, haben erstmals auch die Möglichkeit, sich bei einem Workshop Tipps und Anregungen für ihre Präsentation zu holen. Wer dieses Angebot des Brandenburgischen Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz wahrnehmen möchte, kann sein Interesse bis zum 31. Juli 2020 beim Landkreis Havelland telefonisch unter 03321/403 5529 oder per E-Mail unter juliane.bahr@havelland.de anmelden.