Arbeit & Leben
Wirtschaft & Verkehr
Umwelt & Landwirtschaft

Wirtschaftsförderpreis und Jugendförderpreis des Landkreises Havelland 2011 verliehen

Pressemitteilung

Pressemitteilung 175/2011

 

In fünf Kategorien wurde in feierlichem Rahmen von Landrat Dr. Burkhard Schröder und dem Marktdirektor der Mittelbrandenburgischen Sparkasse Jürgen Tschirch der Wirtschaftsförderpreis und zusätzlich der Jugendförderpreis des Landkreises Havelland vergeben.

 

Zum 15. Mal wurden am gestrigen Abend havelländische Wirtschaftsunternehmen mit dem Wirtschaftsförderpreis des Landkreises Havelland im Optikpark in Rathenow ausgezeichnet. In seiner Begrüßung dankte Landrat Dr. Burkhard Schröder den Preisträgern für ihr Engagement und ihren positiven Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises.

 

Den Wirtschaftsförderpreis für Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern erhielt die TCW Tiefkühllogistik-Center Wustermark GmbH, vertreten durch die Geschäftsführerin Katrin Stiemer. Das Unternehmen, das einen logistischen Verbund mit anderen Betrieben eingegangen ist, zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität und absolute Terminsicherheit aus, was sich in der Zufriedenheit der Kundschaft auf nationalem und teilweise auch internationalem Terrain widerspiegelt. Zudem zählt das Tiefkühllogistik-Unternehmen zu den erfolgreichsten und bedeutendsten Investoren im Landkreis Havelland.

 

Den Wirtschaftsförderpreis für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten nahm Detlef Zemlin, der Geschäftsführer der Firstwood GmbH, entgegen. Die Jury würdigte damit ein Unternehmen, das im Industriepark Premnitz die größte Anlage zur Herstellung von Thermoholz in Mitteleuropa errichtet hat. Die Firstwood-Technologie ermöglicht eine derartige Veredelung von heimischen Nutzhölzern, dass sie trotz der schwierigsten Witterungsbedingungen vergleichbare Eigenschaften aufweisen wie Tropenhölzer oder chemisch behandelte Hölzer. Damit leistet dieses Verfahren neben der Aufwertung und Verbesserung der Holzeigenschaften einen Beitrag zur Vermeidung des Abholzens von Tropenhölzern.

 

DIE ASR Agrarservice Rhinow GmbH erhielt den Wirtschaftsförderpreis für Landwirtschaft. Damit wurde ein Unternehmen ausgezeichnet, das sich unter der Leitung des  Geschäftsführers Karsten Fleischhauer nicht nur auf die extensive Vermarktung und den Vertrieb von Landwirtschaftstechnik beschränkt, sondern insbesondere durch den Ausbau einer Produktionskette vom Rohstoffanbau bis zur Energiegewinnung einen wichtigen Beitrag zur Förderung der "erneuerbaren Energien" leistet.

 

Im Bereich Tourismus ging der Wirtschaftsförderpreis an die Havellandhalle Freizeitsport GmbH & Co. KG in Seeburg, die Auszeichnung nahm der Geschäftsführer Peter Dietrich entgegen. Das Unternehmen, das auf einer Fläche von 31.000 Quadratmeter verschiedene Sport-, Freizeit-, Wellness- und Eventangebote unterbreitet, ist mit seinem vielseitigen Leistungsspektrum einzigartig im Land Brandenburg.

 

Der Innovationspreis im Rahmen des Wirtschaftsförderpreises wurde an die Panther Print GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Frank Hibinger, vergeben. Das Unternehmen, dessen Gründung erst 2009 erfolgte, erhielt den Innovationspreis für die Flexo-Preprint-Maschinen, die zu den schnellsten und breitesten Druckmaschinen der Welt zählen. Die Flexo-Preprint-Maschine wurde nach Vorgaben der Panther-Gruppe gebaut und setzt neue Maßstäbe in der Papier-Branche. Neben der Schnelligkeit bieten die Maschinen äußerst hochwertige Drucke. Durch die Eröffnung von Panther-Print gehört die Panther-Gruppe zu den größten Arbeitgebern im GVZ Wustermark.

 

Zum zweiten Mal wurde auch der Jugendförderpreis verliehen. Preisträger ist die Porsche-Junior-Team Falkensee Schüler GmbH in Falkensee, den Preis nahm der Projektleiter des Teams Guido Hildebrandt entgegen. Die Schülerfirma, die im September 2008 von sieben Schülern gegründet wurde, restauriert unter Anleitung eines Fachmannes alte Traktoren und verkauft diese dann weiter. Neben einer intensiven Berufsorientierung gelingt es so, dass Selbstvertrauen der Schüler zu stärken und soziale Kompetenzen zu erweitern.

 

Die Wirtschaftsförderpreise, gestiftet von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert, der Jugendförderpreis mit 500 Euro.